Einführung

Eine Aufgabe der Psychoanalyse ist, dem Patienten seine inneren Konflikte bewusst zu machen. Hier geht es um die Aufhellung missverstandener Beziehungen und die Aufklärung von Irrtümern. Hierzu wird im Laufe der Behandlung das verstehende Bewusstsein erweckt.

Der Prozess der „Bewusstmachung“ spielt eine bedeutende Rolle in der Beseitigung des Irrtums. Um wie viel höher müssen wir die Bedeutung dieses Vorgangs der „Bewusstmachung“ einschätzen, wenn wir den Versuch unternehmen, uns von allen Arten der Selbsttäuschung zu befreien?

In der Betrachtung unserer Geist-Ebene unterscheiden wir zwei wesentliche Zustände: Den Zustand des „normalen“ Menschen, den wir als gesund bezeichnen und den Zustand des „nicht normalen“ Menschen, dessen Zustand wir als pathologisch (krankmachend) und somit behandlungsbedürftig bezeichnen. Zu den behandlungsbedürftigen Erkrankungen zählen zum Beispiel Neurosen und Psychosen.

In seinen Betrachtungen über den Zen-Buddhismus ist für Dr. Benoit das „normale“ menschliche Wesen jenes, das von der Angst befreit ist. Die nicht der „Norm“ entsprechenden menschlichen Wesen sind jene, welche von der Angst getrieben und daher „nicht normal“ sind. In Abgrenzung zu den „nicht normalen“, pathologischen und behandlungsbedürftigen menschlichen Wesen bezeichnet er die von der Angst „getriebenen“ Menschen, (die gerne angst- und sorgenfrei wären), als „natürliche“ menschliche Wesen, auf der Suche nach einem erfüllteren Leben.

Die Gespräche sind gedacht für „natürliche“ menschliche Wesen, welche danach streben „normal“ zu werden. Die Buch-Vorlage von Dr. Benoit liefert uns die notwendigen Begriffe, um uns der Beziehungen bewusst zu werden, die in uns wirksam sind: Die Beziehung, zwischen dem ICH (Ego-Macher) und dem NICHT-ICH (Reflexion, beobachtendes Bewusstsein), die Funktionen des Unbewussten, des Willens, des Intellekts, der Intuition.

Thema: 

Die Lehre des Zen und seine Lösungsansätze für ein sorgenfreies Leben.

Dauer: ca. 2 Stunden 

Preis: 25,– €

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen, (Anmeldung als Gruppe oder Einzelperson)

Termin: 13.10.2019 10 – 12 Uhr

Anmeldeschluss: 10.10.2019
Anmeldung: Per Überweisung auf nachstehendes Konto:

yogawirkt GmbH
Sparkasse Bielefeld
IBAN: DE02 4805 0161 0044 1934 49

Verwendungszweck: Zen 13.10., Name und Telefon