Jnana Yoga

Yoga der Weisen und Gelehrten. Yoga der Bücher und der Schriften. Die Basis für den Jnana Yoga ist die Vedanta Philosophie. Vedanta = Ende des Wissens. Jnana Yoga ist der philosophische Teil des Yoga und stellt Fragen wie: Wer bin ich? Woher komme ich? Wohin gehe ich? Was ist wirklich? Was ist real? Was ist Glück? Im Jnana Yoga wird der der Begriff Karma erklärt. Jnana Yoga hilft, in einem Prozess von 4 Schritten:

  1. Shravana = Hören
  2. Manana = Nachdenken
  3. Nididhyasana = Meditieren
  4. Anubhava = Verwirklichen

und über die 7 Bhumikas (die 7 Stufen der Erkenntnis):

  1. Subecha: Suche nach Wahrheit
  2. Vicharana: rechtes Befragen
  3. Tanamanasa: Ausdünnen des Geistes
  4. Sattwapadi: Erlangen der Reinheit
  5. Asamshakti. Erlangen von Unberührtheit
  6. Padarthabhavani: lebendig Befreiter
  7. Turiya: Überbewusstsein

die Wahrheit in sich selbst intuitiv zu erfahren.